Industrieregale Beispiel

Steckregale

Steckregale für den industriellen Bereich sind besonders als Paletten-, Fachboden- oder Aktenregale geeignet. Das Steckregal zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass fast alle Einzelteile entweder eingehängt oder gesteckt werden können. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass kein besonderes Werkzeug benötigt wird.

Um ein Lager komplett auszustatten, kann man sich bequem aus einer umfangreichen Produktpalette bedienen. Der Handel, das Gewerbe, die Wirtschaft und die Industrie bevorzugen deshalb Steckregale, weil sie flexibel zusammengestellt werden können und stark belastbar sind. In der Rubrik „steckregale metall“ oder „steckregale aus holz“ findet man Regalsysteme oftmals in der Funktion als Schwerlast-Regale..

Steckregal Flexibilität

Durch die Flexibilität der steckregale aus holz oder der steckregale metall, die man im Nu auf und abbauen kann, ohne dabei viel Zeit investieren zu müssen, haben sie ihren Platz in vielen Lagern, Betrieben, in öffentlichen Gebäuden und im Handwerk bereits gefunden. Innerhalb von 15 bis 20 Minuten ist so ein Steckregal aufgebaut und einsatzfähig.

Dazu sind sie auch noch im Nachhinein erweiterbar und können mit Hilfe von verschiedenem Zubehör erweitert und nachgerüstet werden, um sich so den ganz individuellen Bedürfnissen anzupassen. Jedes einzelne Regal lässt sich für die unterschiedlichsten Anwendungen nutzen und jeder einzelne Fachboden lässt sich auch an jede beliebige Stelle wieder einsetzen.

Das ist natürlich eine Eigenschaft die sich besonders dann bewährt, wenn sich das Lagergut in der Größe verändert. Das Aktenregal ist beispielsweise speziell für das Format DIN A 4 ausgelegt, in dem sich ein ganzes Ordner-Archiv anlegen lässt. Das Gleiche gilt für die Pendelhefterregale. In Fachbodenregalen findet auch sehr schweres Lagergut seinen Platz.

Industrieregale Startseite

Archivregale

Fachbodenregale

Hochregallager

Kragarmregale

Palettenregale

Regalanlagen

Reifenregale

Schwerlastregale

Steckregale

 

 

Impressum